PROJEKT KRION®: BERSHKA STORE (BOLONIA)

13/09/2013

Bershka 2

Castel Veciana Architecture setzt Raumkonzept für Bershka-Filiale in Bologna mit KRION® um Das spanische Modelabel Bershka setzt mit seiner neuen Filiale in Bologna nicht nur modische, sondern auch architektonische Maßstäbe. In seiner ganz speziellen Designsprache entwirft das Büro Castel Veciana Architecture eine mitreißende Innenarchitektur mit den besonderen Eigenschaften des Acrylsteins KRION®. Jordi Veciana und Jordi Castel kennen die Marke Bershka von der Pike auf: Sie wirkten bereits an der Markenbildung grundlegend mit. Die Architekten des Büros mit Sitz in Barcelona transportieren mit ihrer Formensprache daher exakt das, was die Marke Bershka ausmacht. Die Dynamik der jungen Mode von Bershka findet sich wieder in dem Symposium gegensätzlicher Elemente. So treffen leuchtend-bunte Farbtöne auf schlichte Eleganz in Schwarzweiß. Geschwungene Linien korrespondieren mit geraden – zeitgenössische Elemente lockern klassische auf. Die Innenarchitektur der Bershka-Filiale in Bologna spiegelt die junge, dynamische Mode des spanischen Labels kraftvoll wider. Castel Veciana Architecture übernahm alle Phasen des zweigeschossigen Baus vom Entwurf bis zur Ausführung. Das Büro verlieh der Bershka-Filiale durch die Verwendung des vollkommen porenfreien Acrylsteins KRION® ein minimalistisch-elegantes Ambiente. Insgesamt 860 Quadratmeter des Solid Surface wurden in unterschiedlichen Weißtönen, Schwarz sowie der von SYSTEMPOOL speziell entwickelten leuchtend grünen Bershka-Hausfarbe verbaut. Klare Linien in den Geschossen Das Bild des Erdgeschosses ist durch klare Linien geprägt – geschaffen durch eine Wandverkleidung aus Sequenzen aufeinenderfolgender KRION®-Platten. Der strahlende Weißton Snow Lux wirkt besonders edel. Nahezu unsichtbare Fugen erzeugen den Eindruck einer durchgängigen Fläche. Einzig die getreppten Bereiche unterbrechen gekonnt das einheitliche Konzept. Einen Blickfang bilden die hochkant angeordneten, mit LEDs hinterleuchteten Unternehmensinitialen „BSK“. Ermöglicht hat Eine Eigenschaft des Werkstoffes KRION® ermöglicht dieses Highlight: Das Material ist ? je nach Dicke ? lichtdurchlässig. Durch das Spiel mit verschiedenen Dicken und Fräsungen sind unterschiedliche Beleuchtungseffekte möglich. Nicht nur filigran, sondern zudem äußerst robust zeigen sich die Wandelemente aus KRION®: In dem Acrylstein wurden Befestigungssysteme für die Kleidung montiert. Diese Anbringung präsentiert die trendige Mode von Bershka im richtigen Licht. Der erste Stock der Bershka-Filiale ist der Männermode gewidmet. Die Wandverkleidung – technisch gelöst wie im Erdgeschoss – wirkt maskulin durch den Einsatz schwarzer Kunststein-Platten. Die Beschilderung „MAN“ löste das Büro Castel Veciana Architecture durch das Einsetzen der Buchstaben aus weißem KRION® in schwarzes. Dynamische Ästhetik des Raums Die beide Ebenen verbindende Wendeltreppe besitzt eine eigene Ästhetik. Sie besteht aus Keramikelementen sowie Platten aus KRION®. Die Unterseite jeder Stufe wurde mit der sehr hellen KRION®-Farbe Extreme Light versehen. Durch dieses Vorgehen schufen die Designer einen leuchtenden Halo-Effekt entlang des in der Mitte der Treppe installierten runden Aufzugs. Das kontrastierende Schwarz/Weiß-Konzept des Verkaufsraumes findet einen effektvollen Kontrast im Kassenbereich. Der sechs Meter lange Verkaufstresen, die Wandverkleidung sowie alle Einrichtungselemente präsentieren sich in der eigens von SYSTEMPOOL entwickelten Bershka-Hausfarbe: einem leuchtenden, intensiven Grün. Castel Veciana Architecture ging mit seinem angewandten Raumkonzept einen zielsicheren Weg, um die junge Zielgruppe des Modelabels Bershka anzusprechen. Durch das Verwenden des auf moderne Weise elegant wirkenden Acrylsteines fiel die Wahl auf einen ansprechenden, unempfindlichen und sehr hochwertigen Werkstoff, der das Raumkonzept umfassend trägt.  [gallery type="thumbnails" ids="516,518,514,517,515"]

Compartir:

We use Cookies | More info
Cookies Preferences